Sachbuch
»The Attention Merchants« von Tim Wu

In seinem Buch »The Attention Merchants« untersucht Tim Woo, wie das Buhlen um unsere Aufmerksamkeit begann und welchen Siedepunkt es heute erreicht hat. Anhand einer präzisen Aufarbeitung der Geschichte der Werbung, des Marketings und seiner verschiedenen Taktiken nimmt Tim Woo uns Leser auf eine außergewöhnliche Reise mit, die kritisch die Durchdringung unseres Lebens durch Werbung und Beeinflussung der Gedanken durchleuchtet.

Es gibt immer wieder Fachbücher, die mir die Augen öffnen und einen Aspekt des Lebens genauer beleuchten. Mit seinem Buch »The Attention Merchants« (Amazon Link) seziert Tim Wu die Geschichte der Werbung und des Marketings. Dabei agiert er wie ein Geschichtenerzähler, der nicht trocken erzählt, sondern die Menschen, ihre Motive und Herkunft in die Entwicklung miteinbezieht.

So wird einem während der ersten Kapitel bewusst, dass es einen langen Zeitraum in der Menschheitsgeschichte gab, in welcher nicht für kommerzielle Zwecke permanent und penetrant geworben und unsere Aufmerksamkeit auf Gebrauchs- und Konsumgüter oder Arzneimittel gelenkt wurde.

Wir alle leben mit Werbung und Tim Wu zeigt – hauptsächlich anhand der amerikanischen Geschichte – wie immer wieder neue Reinkarnationen von »Attention Merchants« entstanden, die neue Methoden präsentierten, um Menschen in ihrem Sinne zu beeinflussen.

Stell Dir mal vor…

…, wie z.B. Köln aussehen würde, wenn es keine Litfaßsäulen, Plakatwände, keine Leuchtreklame oder Werbung auf Bussen und anderen Fahrzeugen geben würde. Stell Dir mal vor, wenn Köln pur wäre. Natürlich verändert sich unsere Umgebung nie mehr in eine werbefreie Zone zurück. Das ist Utopie. Aber wenn wir nur einmal darüber nachdenken, bemerken wir, wie durchzogen unser Leben ist.

Perfider wird es in »Attention Merchants« je näher wir unserer Jetztzeit kommen und der Verfolgung von Facebook und Google gewahr werden. Persönlich weiß ich mich zu wehren mit Ad-Blockern, Vermeidung von Facebook und anderen Taktiken. Als angehender Minimalist versuche ich mich an Konsumverweigerung und versuche in meinem Verhalten die Frage zu verankern: »Brauche ich das wirklich. Oder warum will ich das haben?«.

Durchzogen mit Werbung und Konsum

Kinder und Jugendliche – die natürlich besonders empfänglich für Werbung sind – haben noch nicht diese Taktiken. An dieser Stelle wird es dann langsam unheimlich. Und je tiefer man in das Buch einsteigt, desto mehr lernt man, wie durchzogen unsere Kultur von Konsum ist und woher und wie – meist – unsinniger Konsum vorangetrieben wird.

Portrait Tim Wu – Autor von The Attention Merchants

Was mich an Tim Wu’s Buch beeindruckt hat, ist die Tiefe, die zahlreichen Fußnoten, Anmerkungen und weiterführenden Informationen. Der amerikanische Autor macht zum Glück auch nicht den Fehler, dass er eine These hat, die nach 50 Seiten verstanden ist. Denn »Attention Merchants« ist von Anfang bis Ende spannend und ein wunderbar aufklärendes Buch, dass die Geschichte des Marketings und seiner immer neuen Taktiken erzählt. Und ganz nebenbei erfährt der Leser, wie Technologie und neue Medien ineinander übergreifen und neuen Ideen und Methoden für die Ernte von Aufmerksamkeit den Weg bereiten.

★★★★★

Auszug aus »Attention Merchants«

Dies ist nur einer der großartigen Passagen aus Tim Wu’s Buch.

Ein paar weitere Signaltricks rundeten die Medizinwerbung mit ähnlichen Behauptungen ab, eine Art mysteriöses Element, das nicht vollständig bzw. überhaupt nicht erklärt werden konnte. Es beflügelte die Phantasie und nährte die Hoffnung, wo die Vernunft einen dünnen Haferschleim bot. Karbolischer Rauch, Sumpfwurzel, Baobab-Frucht und im Falle von Clark Stanleys Einreibemittel war das Geheimnis natürlich die Magie des Schlangenöls selbst.

Es ist leicht, den Erfolg eines solchen Hokuspokus der Leichtgläubigkeit einer anderen Zeit zuzuschreiben. Aber wenn wir weiter reflektieren, dann erkennen wir, dass die Techniken, die erfolgreich zum Verkauf von Patentmedizin eingesetzt wurden, auch heute noch routinemäßig verwendet werden.

Die Lotionen und Tränke unserer Zeit versprechen unweigerlich Jugendlichkeit, Gesundheit oder Gewichtsabnahme, dank exotischer Inhaltsstoffe wie Antioxidantien, Aminosäuren, Wunderfrüchte wie Granatapfel und Acaibeere, extrahierte Ketone oder Biofaktoren.

Es gibt kaum ein Shampoo oder eine Lotion, die aufgrund der Essenz der Kokosnuss, der Rosmarinextrakte oder eines anderen Boranicals kein außergewöhnliches Ergebnis verspricht.

Als Anhänger der Technologie sind wir, wenn überhaupt, eher unempfindlicher gegenüber dem vermeintlichen Grad der Differenz, der durch eine geniale proprietäre Innovation ermöglicht wird, wie die “Luft” in Nikes Sportschuhen, die dreifache Umkehrosmose bei einigen Wassermarken oder die Vergoldung von Kabeln für Audiokomponenten.

Bei all unserem säkularen Rationalismus und technologischen Fortschritt bleibt die potentielle Hingabe an den Charme des magischen Denkens eingebettet in die menschliche Psyche und wartet nur darauf, dass der Werbetreibende sie weckt. 1

The Attention Merchants: The Epic Scramble to Get Inside Our Heads
Tim Wu
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: Knopf
Sprache: Englisch
ISBN-10: 0385352018
ISBN-13: 978-0385352017

Weitere Rezensionen zum Buch


  1. A few more signal tricks rounded out the medicine advertising making similar claims, some kind of mysterious element that was not and perhaps could not be fully explained. It fired the imagination, feeding hope where reason offered thin gruel. Carbolic smoke; swamp root; baobab fruit; and in the case of Clark Stanley’s liniment, the secret was, of course, the magic of snake oil itself.

    It is easy to ascribe the success of such hokum to the gullibility of another age, until we stop to reflect that the techniques successfully used to sell patent medicine are still routinely used today. The lotions and potions of our times inevitably promise youthfulness, health, or weight loss, thanks to exotic ingredients like antioxidants, amino acids, miracle fruits like the pomegranate and acai berry, extracted ketones, or biofactors. There is scarcely a shampoo or lotion for sale that does not promise an extraordinary result owing to essence of coconut, or rosemary extracts, or another boranical. As devotees of technology we are, if anything, more ingesusceptible to the supposed degree of difference afforded by some ingenious proprietary innovation, like the “air” in Nike’s sports shoes, triple reverse osmosis in some brands of water, or the gold-plating of audio component cables. For all our secular rationalism and technological advances, potential surrender to the charms of magical thinking remains embedded in the human psyche, awaiting only the advertiser to awake it.
#buchkritik