Bilder in HTML & CSS speichern
Base64-Bilder: Konvertieren und Einbauen

Bilder im Base64-Format bestehen aus einer Zeichenfolge im ASCII-Format. Dadurch kannst Du Base64-enkodierte Bilder direkt in HTML-Dokumente und CSS-Dateien einbauen – z.B. um sie als Kachel für Hintergründe zu nutzen. Der Vorteil bei dieser Bilddatei-Variante: eine externe Bilddatei muss der Browser nicht laden. Sie ist sofort »da«.

Base64 ist eine Möglichkeit, Binärdaten in einer ASCII-Zeichenfolge darzustellen. Das bedeutet, dass ein Bild im Browser nicht über eine Binärdatei wie eine JPG- oder GIF-Bild eingebunden wird, sondern der Browser aus einer Zeichenfolge das Bild direkt berechnet. Diese Base64-kodierten Bilder sehen als Zeichenfolge recht seltsam aus:

Dieses Base64-enkodierte Bild kann direkt im HTML-Dokument eingebaut werden

Der Vorteil dieser Technik: externe Bilder müssen nicht als Bilddatei nachgeladen werden, sondern können direkt im HTML-Dokument oder in der CSS-Datei genutzt werden. Je nachdem lädt dadurch die jeweilige Webseite schneller.

Generell nutzen Webdesigner Base64-Bilder jedoch eher selten. Denn Base64-Bilder blasen herkömmliche Bilddateien um ca. 30-36% auf.

Sinnvolle Beispiele für Base64-Bilder

Dahingegen bieten sich Base64-Bilder als interessante Variante an, wenn es um den Einsatz einer sich wiederholenden Kachel als Hintergrundgrafik dreht.

Die folgende Kachel von Evan Eckard habe ich zuerst von einem GIF in ein Base64-Bild mit dem Online-Konverter unter www.base64-image.de konvertiert.

Kleine Base64-enkodierte Kachel für den Hintergrund

Jetzt kann ich die Grafik unkompliziert mit CSS als großflächige Hintergrundgrafik einbauen. Um das Bild mit Hilfe des <img>-Tags einzubauen, benutzt Du den folgenden Code:

<img src="data:image/gif;base64,R0lGODlhTwARANUAAMDK07/K0rK/ybzH0LbDzLG+yMLM1bPAybPAysDL1LnFzsLN1b7J0bC+yLbCy7XBy7TBy7K/yL3I0bC9yLvGz7fDzbrGz73J0brGzrzI0bjEzb/J0bfDzLXCy7LAybG/yLnEzrTAy7nGzrjDzbzG0LzI0LjEzrTAyrC9x7bDy6+9x7/J0sHL1MHM1MDL07/K08LM1MPN1QAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAACH5BAAAAAAALAAAAABPABEAAAb/QNhqgFFoCEiORoEZrGCxaGzRCgCEkIIFCmO9ErCFa0A4RA6IhwPp6EAQAkHIxOACXtCYK9UAwWBWeVJwEQJoIQ8PJwgHAoUIFRKCMC94LSMTHHmULyxQBi0bAwoVBA6nBBoYGXhRMC4vLnkrjQMLLAFgUi4WaxgSslJSMAASIgQRDQgDmy4BLTEKDQ4vrgkBX3/C28IwLbAv0FEDhnUAz7sayQjbBn9/BtsuFA8FEBJSLCssBuQIG8O8VHLBosW7gy0S3HkBoEW8GDAwTLtSKU8LBY4i/WEBrpJHjy4MxoMxIIsGFlFaMBSCYAIJQe4SLvxYCQBBbbsIqNDwZ2UU/wZZKqxwhY2gwYPeOL7ApqsFhgkQhkKs6IJDBAJSuyE9uGAbSUYUvK1IEK+fsgvuiD0RxG2Ytxcrgkk44GGAK1gGKTQCUa2tX1cXHBR4UAdvyhENCMhSGZftX2ELiOWi5KCBgigGvLBY8IJAAw8ESrh47GqFhXoCtnDK4wJCAxE9O7FNi2vFimfwuK2GUSETyhgtGsdgMALOgQcVRAy4wGAFAwkUFBA44UEABAsoV0e5cKBAiRgJYrHNAOLBgQ8F0qv/cKCDAgmehjkzaCFCVFeVHALPIP1NozhxoIGcBRtwAUt8C1BgXYEurCAOUQ0c4AAIFgwwQAYZWGiBCR0cMP9BAQRcIIgXsjAQxwWu4BJOMwEwcIEEGUhwwQrhDJMAjZsogAIBnlS0CwUhTCDcX69soICHHUiC3xUBPPCBBTZWAkZu20T2RwvnrBiFC4Ip8EcAweiBgQcTPEACRO+0wMKaLRyFUwsDhJBYAPhZUkEBFTzoTUc2rblmAi7MNKUUDCAQwQCZBbAZRAMggOcTetAkKUgGQaTXodbgpsAEHTDgVVIuBAqATQl4AsNDrlAQQQTmtAIRBwV0OkUXN4XBjZUsLBTMC655GYU+/FyAwAcKPEhaWxsIxoEsPsbQ5AReUrFUX8e6opJ4MIBQgAOjTSULABo0IAAGYVYLwwYcTIA9QFiUXBFFBh4ckMFU4nVVrTDu5LfAAB8gIJV2DBCQHgEUMACAqae+44wECgR5gAIu3DLWSBQ08AAesJQbBAA7" alt="" width="79" height="17">

Spannender gestaltet sich aber die CSS-Variante:

url('data:image/gif;base64,R0lGODlhTwARANUAAMDK07/K0rK/ybzH0LbDzLG+yMLM1bPAybPAysDL1LnFzsLN1b7J0bC+yLbCy7XBy7TBy7K/yL3I0bC9yLvGz7fDzbrGz73J0brGzrzI0bjEzb/J0bfDzLXCy7LAybG/yLnEzrTAy7nGzrjDzbzG0LzI0LjEzrTAyrC9x7bDy6+9x7/J0sHL1MHM1MDL07/K08LM1MPN1QAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAACH5BAAAAAAALAAAAABPABEAAAb/QNhqgFFoCEiORoEZrGCxaGzRCgCEkIIFCmO9ErCFa0A4RA6IhwPp6EAQAkHIxOACXtCYK9UAwWBWeVJwEQJoIQ8PJwgHAoUIFRKCMC94LSMTHHmULyxQBi0bAwoVBA6nBBoYGXhRMC4vLnkrjQMLLAFgUi4WaxgSslJSMAASIgQRDQgDmy4BLTEKDQ4vrgkBX3/C28IwLbAv0FEDhnUAz7sayQjbBn9/BtsuFA8FEBJSLCssBuQIG8O8VHLBosW7gy0S3HkBoEW8GDAwTLtSKU8LBY4i/WEBrpJHjy4MxoMxIIsGFlFaMBSCYAIJQe4SLvxYCQBBbbsIqNDwZ2UU/wZZKqxwhY2gwYPeOL7ApqsFhgkQhkKs6IJDBAJSuyE9uGAbSUYUvK1IEK+fsgvuiD0RxG2Ytxcrgkk44GGAK1gGKTQCUa2tX1cXHBR4UAdvyhENCMhSGZftX2ELiOWi5KCBgigGvLBY8IJAAw8ESrh47GqFhXoCtnDK4wJCAxE9O7FNi2vFimfwuK2GUSETyhgtGsdgMALOgQcVRAy4wGAFAwkUFBA44UEABAsoV0e5cKBAiRgJYrHNAOLBgQ8F0qv/cKCDAgmehjkzaCFCVFeVHALPIP1NozhxoIGcBRtwAUt8C1BgXYEurCAOUQ0c4AAIFgwwQAYZWGiBCR0cMP9BAQRcIIgXsjAQxwWu4BJOMwEwcIEEGUhwwQrhDJMAjZsogAIBnlS0CwUhTCDcX69soICHHUiC3xUBPPCBBTZWAkZu20T2RwvnrBiFC4Ip8EcAweiBgQcTPEACRO+0wMKaLRyFUwsDhJBYAPhZUkEBFTzoTUc2rblmAi7MNKUUDCAQwQCZBbAZRAMggOcTetAkKUgGQaTXodbgpsAEHTDgVVIuBAqATQl4AsNDrlAQQQTmtAIRBwV0OkUXN4XBjZUsLBTMC655GYU+/FyAwAcKPEhaWxsIxoEsPsbQ5AReUrFUX8e6opJ4MIBQgAOjTSULABo0IAAGYVYLwwYcTIA9QFiUXBFFBh4ckMFU4nVVrTDu5LfAAB8gIJV2DBCQHgEUMACAqae+44wECgR5gAIu3DLWSBQ08AAesJQbBAA7')

Das Base64-Bild baust Du entweder über Deine externe CSS-Datei ein oder benutzt das style-Attribut z.B. in einem <div>. Damit sich die Grafik wiederholt, nutzt Du die CSS-Eigenschaft background-repeat: repeat. Das Bild baust Du direkt mit background-image: url(''). Damit sich das Bild in dem unteren Beispiel wiederholt, bekommt das <div>-Tag noch eine Breite mit width: 300px und eine Höhe mit height:200px. Der Code für das fertige Beispiel sieht dann so aus:

<div style="width: 300px; height: 200px; background-image: url('data:image/gif;base64,R0lGODlhTwARANUAAMDK07/K0rK/ybzH0LbDzLG+yMLM1bPAybPAysDL1LnFzsLN1b7J0bC+yLbCy7XBy7TBy7K/yL3I0bC9yLvGz7fDzbrGz73J0brGzrzI0bjEzb/J0bfDzLXCy7LAybG/yLnEzrTAy7nGzrjDzbzG0LzI0LjEzrTAyrC9x7bDy6+9x7/J0sHL1MHM1MDL07/K08LM1MPN1QAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAACH5BAAAAAAALAAAAABPABEAAAb/QNhqgFFoCEiORoEZrGCxaGzRCgCEkIIFCmO9ErCFa0A4RA6IhwPp6EAQAkHIxOACXtCYK9UAwWBWeVJwEQJoIQ8PJwgHAoUIFRKCMC94LSMTHHmULyxQBi0bAwoVBA6nBBoYGXhRMC4vLnkrjQMLLAFgUi4WaxgSslJSMAASIgQRDQgDmy4BLTEKDQ4vrgkBX3/C28IwLbAv0FEDhnUAz7sayQjbBn9/BtsuFA8FEBJSLCssBuQIG8O8VHLBosW7gy0S3HkBoEW8GDAwTLtSKU8LBY4i/WEBrpJHjy4MxoMxIIsGFlFaMBSCYAIJQe4SLvxYCQBBbbsIqNDwZ2UU/wZZKqxwhY2gwYPeOL7ApqsFhgkQhkKs6IJDBAJSuyE9uGAbSUYUvK1IEK+fsgvuiD0RxG2Ytxcrgkk44GGAK1gGKTQCUa2tX1cXHBR4UAdvyhENCMhSGZftX2ELiOWi5KCBgigGvLBY8IJAAw8ESrh47GqFhXoCtnDK4wJCAxE9O7FNi2vFimfwuK2GUSETyhgtGsdgMALOgQcVRAy4wGAFAwkUFBA44UEABAsoV0e5cKBAiRgJYrHNAOLBgQ8F0qv/cKCDAgmehjkzaCFCVFeVHALPIP1NozhxoIGcBRtwAUt8C1BgXYEurCAOUQ0c4AAIFgwwQAYZWGiBCR0cMP9BAQRcIIgXsjAQxwWu4BJOMwEwcIEEGUhwwQrhDJMAjZsogAIBnlS0CwUhTCDcX69soICHHUiC3xUBPPCBBTZWAkZu20T2RwvnrBiFC4Ip8EcAweiBgQcTPEACRO+0wMKaLRyFUwsDhJBYAPhZUkEBFTzoTUc2rblmAi7MNKUUDCAQwQCZBbAZRAMggOcTetAkKUgGQaTXodbgpsAEHTDgVVIuBAqATQl4AsNDrlAQQQTmtAIRBwV0OkUXN4XBjZUsLBTMC655GYU+/FyAwAcKPEhaWxsIxoEsPsbQ5AReUrFUX8e6opJ4MIBQgAOjTSULABo0IAAGYVYLwwYcTIA9QFiUXBFFBh4ckMFU4nVVrTDu5LfAAB8gIJV2DBCQHgEUMACAqae+44wECgR5gAIu3DLWSBQ08AAesJQbBAA7')"></div>

Und das Endergebnis so:

Weiteres Beispiel: Alternative Aufzählungszeichen für Listenelemente

Liste mit alternativen Aufzählungszeichen für Listenelemente

Um anstelle der Standard-Aufzählungszeichen für <li>-Elemente alternative Grafiken einzubauen, eignen sich Base64-Bilder hervorragend: siehe diese Beispiel-Liste mit grünen Häckchen – Die Grafiken sind klein, wiederholen sich und erscheinen direkt mit der geladenen CSS-Datei.

Der einfache Code sieht so aus:

ul {
  list-style: none; /* Aufzählungszeichen ausstellen */
  margin: 0;
  padding: 0;
}
li {
  background:
    url('data:image/png;base64,iVBORw0KGgoAAAANSUhEUgAAABAAAAAQCAYAAAAf8/9hAAAAAXNSR0IArs4c6QAAAAlwSFlzAAALEwAACxMBAJqcGAAAAVlpVFh0WE1MOmNvbS5hZG9iZS54bXAAAAAAADx4OnhtcG1ldGEgeG1sbnM6eD0iYWRvYmU6bnM6bWV0YS8iIHg6eG1wdGs9IlhNUCBDb3JlIDUuNC4wIj4KICAgPHJkZjpSREYgeG1sbnM6cmRmPSJodHRwOi8vd3d3LnczLm9yZy8xOTk5LzAyLzIyLXJkZi1zeW50YXgtbnMjIj4KICAgICAgPHJkZjpEZXNjcmlwdGlvbiByZGY6YWJvdXQ9IiIKICAgICAgICAgICAgeG1sbnM6dGlmZj0iaHR0cDovL25zLmFkb2JlLmNvbS90aWZmLzEuMC8iPgogICAgICAgICA8dGlmZjpPcmllbnRhdGlvbj4xPC90aWZmOk9yaWVudGF0aW9uPgogICAgICA8L3JkZjpEZXNjcmlwdGlvbj4KICAgPC9yZGY6UkRGPgo8L3g6eG1wbWV0YT4KTMInWQAAAoxJREFUOBFtU79PFFEQnnnv7e4dhg7iHc1hoY1/A9FES9GggvYmEO6CkcKe2phoAndGahshgUQpTfQfMEFbGij0TiQWErm93ffDb/ZYYoib7O3tznwz3zfzPabTa2WFDG47/5qiKK/NBOabCDVOwwccwoc86m2vL1Be5kqM5Wd2g/TmHLlme2KaKKwmVdWQSPBBwsRKXogGfX+At6VO6/v7EsNltVan/iSuqhc2C+SszwkUhuVRQeowB6XBLmbKUr/cbnZfCrZgIJ2TEX43OPGuyCXS0vnc5VBSg1QAQ8764bYwYdFsbH1PG25YGxwq/gfMeZRQlA/CNxQdixJO8H/fmu4VJQMTzc5SzqEgbfE7FI/sECiLqwwwfbVm4lLgcA9gwrdJwapi2oUQTyZhhWIGILlkChmkxVnf72qXTq0vfM6JVFTEpAs2pfDSEOXagExOO4O+e4pBSUkHqvHgJHzRbnBt9fGv34ud2mxkaBsx8sMNNaQABoxsSHA6m++0es99Hhaqo8pkadgdreZTJdhoteEsdDLkFqzBB/gDUc4qwEDxGxnqWrO73j8ODyPDd549OjqWzgUYTCHPBU+q8Aaw3FqrzcUj+i1MklYuqApW+Wn8sHsDO/bCrtmu3Ye8TScLBhifsKWQJ1UdZSfugRq/2tsSh+mIK+kf34eZrh+O1z8KuPWqPqOj82CyMi/BjB/1tgol/xhJumZRhSt5GvZAt6ENxd6VnckirpIRpbLUTrcXf+wosaM4Ct2XJSBMAE5Z0WVUN9gQVie+CDnMZiRHcgV8ZuXyYLReXbwVglpNKmoS48JhGm7o7DClfp/ZLwm4xJwug0iq4bby/DlWu1sY7NxxFs1ljjzBjP4C66teRfzdP4YAAAAASUVORK5CYII=')
    no-repeat
    left center;
  padding: 5px 0 5px 25px;
}

Pro und Contra Base64-Bilder

VorteileNachteile
Bilder in HTML- und CSS-Dateien abspeichernVergrößern HTML- und CSS-Dateien
Base64-Bilder sind ca. 30% größer als das Original
Bildaufbau dauert evtl. auf mobilen Geräten länger