Erweiterungen
Die besten WordPress Plugins

Mit Plugins erweitert man WordPress um zahlreiche Funktionen. Phlow präsentiert die besten und professionellsten WordPress Plugins mit denen man WordPress ausbaut, pimpt und die Möglichkeiten seines Weblogs auf ein neues Level hebt.

Mehr Sicherheit für WordPress

Um die eigene WordPress-Website gegen Hackerangriffe zu sichern – und davon gibt es einfach viel zu viele – helfen vor allem zwei beliebte Plugins: Wordfence Security und All In One WP Security .

Kontaktformular(e)

Um bei einer WordPress-Website ein Kontaktformular einzubauen, gibt es zwei Varianten: Sie nutzen eine Erweiterung oder bauen einen externen Formular-Service ein. Wir empfehlen Ihnen einen Service wie Wufoo . Seit Jahren nutzen wir den Service, der in der Grundvariante kostenlos ist und völlig ausreicht.

Der Vorteil: Sie müssen das System nicht pflegen und Spam haben wir noch nie erhalten. Möchten Sie lieber eine Erweiterung nutzen, dann empfehlen wir das Multiplugin Jetpack der WordPress-Macher oder den Klassiker Contact Form 7 .

Suchmaschinenoptimierung mit Yoast SEO

Die beste und beliebteste Erweiterung, um WordPress professinell für Suchmaschinen zu optimieren ist Yoast SEO des SEO-Experten Yoast. Das umfangreiche Plugin löst sämtliche Anforderungen für die Suchmaschinenoptimierung und erweitert den Editor für Beiträge und Seiten um wichtige Funktionen.

Die Einstellungsmöglichkeiten sind superb, einfach und umfangreich. Das Plugin deckt nicht nur die schlichte Optimierung von Beiträgen und Seiten ab, sondern bietet unter anderem auch die automatische Generierung einer Sitemap, Facebook- und Google Plus-Optimierung, einen hervorragenden Editor für Beiträge und Seiten und zahlreiche weitere Möglichkeiten.

WordPress mit Caching-Plugin beschleunigen

Mit jedem Webseitenaufruf arbeitet WordPress. Schließlich baut WordPress in der Regel jede Webseite dynamisch zusammen, bevor Sie im HTML-Format den Besucher erreicht. Steigen die Webseiten-Aufrufe, steigen die Anforderungen an WordPress, die Datenbank und den ackernden Server-Computer.

An dieser Stelle greifen Caching-Plugins WordPress unter die Arme. Fragen Besucher eine Webseite häufiger ab, speichern Caching-Plugins die jeweiligen Webseiten bereits als Datei auf dem Server. Sie fungieren als Pufferspeicher. Wird die Webseite erneut abgerufen, muss die Server-CPU nicht schwitzen und erneut die Datei zusammenbauen. Denn dank des Caching, muss lediglich die bereits gebaute Webseite auf dem Server oder Speicher gefunden losgeschickt werden.

Caching ist ein komplexes Feld. Und als Anfänger kann man schnell an der Komplexität der Materie scheitern. Daher empfiehlt sich für Anfänger die deutsche Erweiterung Cachify von Sergej Müller. Die Erweiterung beginnt nach wenigen Klicks ihre Arbeit und bietet eine ausführliche deutsche Anleitung . Flexibler und komplexer ist W3 Total Cache , dafür jedoch noch um einiges mächtiger.

Datenbank automatisch sichern

Auch ein Server kann mal Schluckauf haben, abstürzen und Daten versehentlich zerstören. Oder ein Programmierer liefert ein fehlerhaftes Plugin aus. Egal wann es passiert: Der Verlust von Daten ist sehr schmerzlich. Darum sichern Sie Ihre WordPress-Installation und die Datenbank am besten kontinuierlich. Dabei kann Ihnen das Plugin WP-DBManager behilflich sein.

Es arbeitet im Hintergrund und verschickt automatisch eine Sicherungskopie an die E-Mail-Adresse, die Sie über den Plugin-Menüpunkt Manage Backup DB eingeben. Neben manuellen Backups können Sie auf Wunsch auch die Datenbank reparieren und optimieren.

WordPress-Datenbank optimieren und reparieren

Mit WP-Optimize optimiert man WordPress, indem Sie mit Hilfe der Erweiterung die Datenbank optimieren, unnötige Daten löschen und die Datenbank reparieren.

Noch mehr Erweiterungen

Suchen und Ersetzen in allen Beiträgen
Search Regex
Kommentare per Email abonnieren
Subscribe To Comments Reloaded
Podcasting Erweiterung
Blubrry PowerPress Podcasting plugin